Schließen / zurück

Liebesbriefe aufgepasst: Personalisierte Newsletter erobern Herzen

Persönliche E-Mails sprechen direkt an und treffen mitten ins Herz. Denn jeder Mensch hat das Bedürfnis, sich als etwas Besonderes zu fühlen. Zeigen Sie Wertschätzung, indem Sie Inhalt und Gestaltung Ihrer Newsletter individuell auf deren Leser abstimmen. Wie Sie Ihre E-Mails am besten personalisieren, zeigen wir Ihnen mit fünf Top-Tipps:

Segmentierung für mehr Klicks
Teilen Sie Ihre Newsletter-Empfänger zum Beispiel nach Alter, Herkunft oder Interesse ein und sprechen Sie dann jedes Segment gezielt an. Frauen und Männer etwa reagieren unterschiedlich auf visuelle Reize. Deshalb lohnt es sich, für jedes Segment eine passende Bildwelt, ein individuelles Design und einen benutzerdefinierten Text zu kreieren. Das macht auch das Online-Reisebüro Expedia: Sechs Segmente – Frauen und Männer, Junge und Alte, Ruhe- und Abenteuersuchende – wurden mit verschiedenen Bildern und Texten angesprochen und die Klickrate des Newsletters so um 40 Prozent gesteigert.

Texte mit der richtigen Portion Empathie
Ein für jedes Zielgruppensegment zugeschnittener Text beginnt bereits bei der Betreffzeile. Ist sie kurz, aktivierend und enthält den Namen des Empfängers sowie die primäre Information des Newsletters, fühlt sich der Leser angesprochen und möchte weiterlesen. Für den Mail-Text stellen Sie sich am besten aus jedem Segment einen konkreten Kunden prototypisch vor. Dem schreiben Sie dann einen Brief – so, wie Sie einem guten Freund schreiben würden und als ob er nur für ihn gedacht wäre. Dann bekommt jeder in Ihrem Verteiler eine individuelle Botschaft statt unpersönlicher Massenmails.

Humor schafft Vertrautheit
Lassen Sie Ihre Empfänger beim Lesen des E-Mail-Textes auch mal schmunzeln. Das bringt nicht nur Freude in den Alltag Ihrer Kunden, sondern brennt sich auch in deren Gedächtnis ein – und Ihre nächsten Mails wirken vertrauter. So wie die
Bestellbestätigung von CD Baby: Diese beschreibt auf übertriebene und doch witzige Art und Weise, wie die bestellte CD nur mit Samthandschuhen angefasst und persönlich bis zum Kunden eskortiert wurde.

Leser mitentscheiden lassen
Nicht nur Ihre Texte sollten personalisiert sein, auch empfiehlt es sich, Newsletter-Abonnenten bereits bei der Anmeldung individuell entscheiden zu lassen, zu welchen Themen und in welchen Abständen sie E-Mails zugesendet bekommen möchten. Dank der Auswahl ist Ihr Newsletter für den einzelnen Nutzer relevanter und Sie verhindern, dass sich Empfänger abmelden, weil sie sich „zugespamt“ fühlen.

Individueller Bezug wirkt
Besonders einmalig fühlen sich Ihre Leser, wenn Sie Ihnen anlassbezogene E-Mails zukommen lassen. Versenden Sie eine Mail mit Geschenk zum Geburtstag oder gratulieren Sie, wenn der erste Einkauf ein Jahr her ist. Ebenso können Sie zum Beispiel an den nächsten Besuchstermin erinnern oder auf einen verwaisten Warenkorb hinweisen. Der Empfänger erkennt und schätzt den direkten Bezug solcher E-Mails und fühlt sich individuell angesprochen und betreut.

Dank dieser Tipps sprechen Sie Leser mit Ihren E-Mails viel gezielter an. Befragen Sie Ihre Empfänger zusätzlich zum Beispiel zu Design und Usability Ihres Newsletters, um diesen so optimal wie möglich zu gestalten, seine Akzeptanz zu steigern und auf größere Resonanz zu stoßen. Was genau Ihre Kunden zum Lesen bewegt, analysieren Sie am besten mit Hilfe von Experten, die Ihnen helfen, E-Mails mit dem persönlichen Etwas zu kreieren.